top of page

Wir sind Reisende auf der Umlaufbahn unserer Wahrnehmung

In jedem Jahr absolvieren wir eine Umdrehung in dieser gleichförmigen Bewegung. Die Richtungen sind willkürlich. Jeder Reisende folgt seiner Bestimmung, dabei ist die Anzahl der Freiheitsgrade nicht beliebig. Stets muss ein Energiefeld aufrecht erhalten werden, dass die Atome sortiert und immer wieder neu gestaltet. Wir alle stehen in dieser Wechselwirkung miteinander, dadurch ist unsere Abhängigkeit stark verflochten.


Mit uns bewegt sich die Erde und beschenkt uns mit ihrer Vollkommenheit.

Manche Gedanken erfreuen sich daran, dass die Erde uns dient, unsere Wahrnehmung formt und das Energiefeld nährt. Trotzdem wählen nur wenige Reisende einen gleichbleibenden Rhythmus und geben sich der Bewegung völlig hin. Diese völlige Hingabe bezeichnen wir als Frieden.

Auf vielen Umlaufbahnen ist diese Bewegung gestört. Dies führt zu chaotischen Wechselwirkungen. Durch den enormen Potenzialunterschied fällt die Bewertung einseitig und rücksichtslos aus. Jegliches Gefühl und Gespür vermag diese Kluft nicht zu überbrücken. Mit sich steigerndem Unverständnis erbrüllt das Getöse.

Leid erzeugt diese unvorstellbare Kraft die gestörte Bahn nicht verlassen zu können.

Profit und Wachstum ermöglichen die Umlaufbahn kontinuierlich zu erweitern, weitere Freiheitsgrade zu besetzten. Durch diese Form des Austauschs bewegen wir uns in eine, aus der Vergangenheit, bekannte Richtung. Bis heute spüren und ertragen wir die Konsequenzen dieses Vorgehens. Die Mehraufnahme von Energie bedingt eine Übertragung in den Mangel, der von allen Lebensformen abströmt. Im Zustand des Leidens werden vernichtende Energien freigesetzt. Gegen das Leben.

Wer entkräftet ist, erreicht sein physisches Ende - wer stark ist, reißt seinen Kontrahenten mit. Die dabei abgegebene Energie verteilt sich in entgegengesetzte Richtungen und erzeugt auch hierbei eine Hürde in der Vereinigung. Wer Profit, Macht und Wachstum erreichen will, muss seine Bezugsquelle kontrollieren. Nur durch Abhängigkeit kann die Teilung beeinflusst werden. Der Austausch vom Profit zum Mangel ist durch natürliche Grenzen beschränkt. Unbegrenzter Wachstum ist in keinem Konzept mehr vorstellbar. Verluste nehmen zu.

Wir nehmen Verluste in verschiedenen Formen wahr. Dazu gehören: Opfer, Zerstörung, Umweltverschmutzung, oder einfach ein versiegen der Quelle.

Diese zusammenhängenden Erkenntnisse deuten offensichtlich darauf hin, dass wir uns in eine Krebszelle transformiert haben. Wir zerstören den Wirt. Medikamentös

versuchen wir die vorhandenen Schäden zu heilen, die destruktiven Schichten abzutragen.

Doch wir vergessen die Größe des Kosmos, ignorieren die Herrlichkeit der Schöpfung.

Die Zeit ist gekommen die Reise anzutreten. Für das Leben. Willkommen Leben. Der Weg führt hinein in unsere Seele. Das strahlende Licht unseres Geistes. Wir spüren Wahrheit. Wir begreifen Gerechtigkeit. Wir sind Menschen. Alles ist uns allen anvertraut. Jetzt erkennen wir den Pfad, zum ersten Mal wird uns die Richtung bewusst. Tausende Jahre waren nötig um uns zu schulen und zu sensibilisieren. Wir sind der gemeinsame Kreis der die Erde umrundet. Unsere Weisheit leuchtet vom Kosmos. Willkommen Leben.


ENGLISH TRANSLATION:

Every year we complete one revolution in this uniform movement. The directions are arbitrary. Every traveler follows his / her destiny, the number of degrees of freedom is not arbitrary. An energy field must always be maintained that sorts the atoms and redesigns them again and again. We all interact with one another in this way, which means that our dependency is strongly intertwined.


The earth moves with us and presents us with its perfection. Some thoughts enjoy the fact that the earth serves us, shapes our perception and nourishes the energy field. Even so, only a few travelers choose a constant rhythm and give themselves completely to movement. We call this total surrender peace. This movement is disturbed on many orbits. This leads to chaotic interactions. Due to the enormous potential difference, the evaluation is one-sided and inconsiderate. Any feeling or intuition cannot bridge this gap. As the lack of understanding increases, the din roars. Suffering creates this unimaginable power of not being able to leave the disturbed path. Profit and growth enable the orbit to continuously expand, to occupy further degrees of freedom. Through this form of exchange we move in a direction known from the past. To this day we feel and bear the consequences of this approach. The increased consumption of energy causes a transfer to the deficiency that flows off from all forms of life. In a state of suffering destructive energies are set free. Against life. Those who are exhausted reach their physical end - those who are strong carry their opponents with them. The energy given off is distributed in opposite directions and also creates a hurdle in the union. Anyone who wants to achieve profit, power and growth must control their source of supply. The division can only be influenced by dependency. The exchange from profit to lack is limited by natural limits. Unlimited growth is no longer imaginable in any concept. Losses increase. We perceive loss in various forms. These include: sacrifice, destruction, pollution, or simply a drying up of the source. These related findings seem to indicate that we have transformed into a cancer cell. We destroy the host. Medicinally we try to heal the existing damage, to remove the destructive layers. But we forget the greatness of the cosmos, ignore the glory of creation. The time has come to start the journey. For life. Welcome life. The way leads into our soul. The shining light of our mind. We feel truth. We understand justice. We are human beings. Everything is entrusted to all of us. Now we recognize the path, for the first time we become aware of the direction. It took thousands of years to train and sensitize us. We are the common circle that circles the earth. Our wisdom shines from the cosmos. Welcome life.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page