top of page

Was ist Bewusstsein?



Was ist Bewusstsein? Es gibt viele Theorien und Begriffserklärungen darüber, was Bewusstsein ist. Die Psychologie und Medizin haben sich darüber breit ausgelassen. Doch es sind in der Menschheitsgeschichte die Mystiker, die Bewusstheit suchten. Dieses Wissen haben sie dann aus dem eigenen Erfahrungsschatz vermittel.


„Bist du jetzt für dich fühlbar und gefühlt an einem Punkt, wo du nicht mehr die Erfahrungen anderer wiederholen möchtest, während du dich innerlich nach der eigenen Erfahrung sehnst?“
„Du kannst damit anfangen die Bücher zu zuschlagen und die Podcasts über das Leben der anderen abzudrehen.“

Bitte beginne damit deine eigenen Erfahrungen zu machen.

Das geht nur wenn du still bist. Das Yoga des Ursprungs ist zum Beispiel ein Einweihungsweg in das Leben.


Eine der wertvollsten Übungen im Yoga passiert auf der Metaebene aller Praktiken. Es ist die Gedankenstille.

Dabei werden wir wie die Kinder zu offenen Beobachter. Wie kannst du das Leben noch sehen, wenn du vor der Unrichtigkeit deiner Überzeugungen nicht schützen musst. Kannst du dich in den Arm nehmen, wenn du dir eingestehst, dass du einer Illusion gefolgt bist?


Viele Leben leben sich lange Zeit leichter in Lügen.

„Irgenwann kommt alles ans Licht“ Ausspruch des Apostels Paulus und des Propheten Jesaja.

Irgendwann ist jedes Täuschung und verunreinigtes Licht zu trübe, um nicht bemerkt zu werden.


Licht ist eine Metapher für Bewusstsein. Bewusstsein ist eine Metapher für Licht.

Das weisse Schechinalicht, die Anwesenheit Gottes. Es sollte im Vater unser heißen „... und führe mich IN DER Versuchung“, denn wie Maria Magdalena hat sich von zuvielen Angeboten verführen lassen. Dadurch bekamen die unheilsamen Kräfte zu viel vom Licht des Ursprungs.


Schechina zur »Vogel-Frau« welche die Frauen zu Höhenflügen beflügelt und sie so zu sich selbst bringt: »Die Schechina ist unser authentisches Selbst, unsere innere Vogel-Frau.

Quell: Jüdisches Denken: Theologie - Philosophie - Mystik: Band 5:... (Karl Erich Grözinger)1


Die Ratgeber im Dschungel der Geist-Körper-Erfahrung

Der Körper ist dein Freund. Er ist Millionen von Jahren alt und das Gesunde hat überlebt.

Der Körper weiss noch von Gesundheit, wenn er noch die kleinste Erinnerung an seinen Ursprung beherbergt. Gib ihm mehr Aufmerksamkeit und er wird dir vieles von dem erzählen, was er weiss von dir als Körper. Unsere Körper haben viel erlebt. Die Weisheit liegt uns in den Knochen. Die Ahnengeschichten. Als Historikerin weiss ich um die Überlieferungen und Zusammenhänge der Alltags und Lebensgeschichten. Der Körper antwortet mit Gefühlen auf die Sinneseindrücke der Aussenwelt und verarbeitet sie innerhalb seiner Innenwelt.

Daher gibt es zwei Känale zu Seele: Gedanken und Körper. Über und Mittels beidem können wir Bewusstsein bilden.


Zuerst geht man den Weg des Körperbewusstseins dann den der Gedanken gehen bevor der Geist rein wird. Ein reiner Geist ist non-dual und erkennend. Die reine Seele ist im Ein(heits)bewusstsein.



Die Wiedergeburt des Lichtes, das ist Weihnachten im ursprünglichen Sinne.

Das Licht erwacht in neuer Form in uns selbst. Um unsere Seelenkräfte an die neue Lebenskraft zu erinnern, habe ich dieses Bild kreiert. Möge es dich inspirieren und möge Weihnachten zu einem Lichtfest für dich werden.

Du kannst dieses Bild gerne frei verwenden, weiterleiten usw.



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page