top of page

Sich klar werden.

Aktualisiert: 3. Aug. 2021

Wenn wir ein Muster ...

...oder Glaubenssätze entwickelt haben, sind wir so eng mit ihnen verbunden, dass wir uns garnicht vorstellen können, dass es eine Welt ohne "dieses Loch" gibt, dass uns magisch wie ein schwarzes Loch anzuziehen scheint, in dem wir uns immer wieder finden. Bis die Erkenntnis eintritt.


Ich bin in einem Online Workshop von Eva Wieprecht, sie gibt einen Einblick in die Arbeit von der Familientherapeutin, Virginia Satir. Sie liest im Rahmen ihres Workshops "Parts Party" folgende Geschichte vor:


Das Loch in der Strasse (Jorge Bucay)


Ich stehe morgens auf. Und gehe aus dem Haus. Auf dem Bürgersteig ist ein sehr tiefes Schlagloch. Ich sehe es nicht und falle hinein.

Am nächsten Tag gehe ich aus dem Haus, vergesse das Schlagloch auf dem Bürgersteig und falle wieder hinein.

Am dritten Tag gehe ich aus dem Haus und versuche an das Schlagloch auf dem Bürgersteig zu denken. Doch ich erinnere mich nicht daran und falle hinein.

Am vierten Tag gehe ich aus dem Haus und versuche an das Schlagloch auf dem Bürgersteig zu denken. Ich denke daran, übersehe es jedoch trotzdem und falle hinein.

Am fünften Tag gehe ich aus dem Haus. Ich denke daran, mich vor dem Schlagloch auf dem Bürgersteig hüten zu müssen, und hefte meinen Blick auf den Boden. Ich sehe es und falle trotzdem hinein.

Am sechsten Tag gehe ich aus dem Haus. Ich denke an das Schlagloch im Bürgersteig. Ich halte danach Ausschau. Ich sehe es, versuche darüberzuspringen, aber falle hinein.

Am siebten Tag gehe ich aus dem Haus und sehe das Schlagloch. Ich nehme Anlauf, springe, berühre mit der Fussspitze knapp die andere Seite, aber eben nur knapp, und falle hinein.

Am achten Tag gehe ich aus dem Haus, sehe das Schlagloch, nehme Anlauf, springe und erreiche die andere Seite! Vor lauter Stolz, es geschafft zu haben, mache ich Freudensprünge und falle wieder ins Loch.

Am neunten Tag gehe ich aus dem Haus, sehe das Schlagloch, nehme Anlauf, überspringe es und setze meinen Weg fort.

Am zehnten Tag, nämlich heute, wird mir klar, dass es viel einfacher wäre … auf der anderen Strassenseite zu gehen.

(Jorge Bucay)

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2. Dezember. TWO.

Comments


bottom of page