top of page

15



Es atmet mich.

Ich? Wer bin ich?

Mein Bauch sammelt den Atem. Mein Herz, ich fühle, eine Welle köstlicher, göttlicher Energie in mir ausbreiten.

Komisch kosmisch betrunken, steigen Lebensfreunde und Ekstase in mir hoch.

In mir, man nannte mich Mensch, entsteht ein Raum. Mein Leben, dein Leben, unser Leben.

Ein Raum.

Mit lauschendem Geist höre ich nach innen. Ich bin, hier.


Was gibt es zu tun?

Durchlassen.

Belassen.

Seinlassen.


Der Moment.

Er spricht für sich und nimmt mir die Worte.

Seine Würde und Größe übersteigen das,

was ich auszudrücken vermag.

Ergriffen von dem Strahlen, ergreift mich die nächste Welle.

Meine Schultern kreisen, die Brust schwingst.

Tanzt ihr - verrückte Freunde der Freude - auf dem Atem in meinem Bauch?

Tanzsaal des Lebens. Stille der Höhe. Symphonie der Liebe.


"Ganz nüchtern betrachtet ist der Moment zeitlos. " Mystiker, Bernhardt P. Wirth


Körpergebet

Fühle das Zentrum deines Atems im Bauchraum. Bleibe mit deiner Aufmerksamkeit dabei den Atem zu beobachten. Der Geist wird dabei still. Jetzt ist dein Verstand in seiner Hauptrolle, als Beobachter. Er überblickt wie ein Radar dein bewusstes Geschehen. Er beobachtet die Bauchdecke, die Lage deines Körpers, die Geräusche und Eindrücke um dich, bemerkt die Gerüche, auch Gedankenwolken bemerkt er. Nichts entgeht einem scharfen Auge. Der Verstand wird in den intuitiv wissenschaffenden Völkern als Adler bezeichnet. Der Adler ist das am höchsten fliegende Lebewesen. In den Höhen ist er talentiert dafür den Überblick zu behalten. Als Beobachter und als i-Magier ist der Verstand ein Meisterwerkzeug der Schöpfung.


Wenn wir den Geist auf einen Inhalt richten, wie den Atem, dann bemerken wir leicht, dass wir nur im Moment sind. Das wir der Moment sind.

Nur das Jetzt ist zeitlos.

Tagesimpuls 15

Dancing with the trouble

Versuche so oft wie möglich im Moment zu leben.

Die Vergangenheit ist vergangen. Das Spuren legen in die Gegenwart vergrößert nur was gehen will und versperrt dem was wirklich ist den Weg in dein Bewusstsein. Nimm' alles Stillstehen, alle Wellen, Einladungen, Widerstände, Ablehnungen, Sprungbretter, Falllöcher an.

Stehenbleiben, liegen bleiben, sich abstossen, angezogen werden, sich zusammenziehen, weggedrückt werden, ausdehnen, Kraft sammeln, Kraft ausschütten


Numerologie

Macht, Dominanz, Ausstrahlung, Wirkung, Selbstakzeptanz, Selbstachtung, Gewissenskonflikt, aber auch Manipulation, Versuchung, Gier, Leidenschaft und Eifersucht.

Aus spiritueller Sicht

Die 15 die Zahl, in der es um die Akzeptanz des eigenen Inneren geht und die eigene Seele anzuerkennen.


Zelebriere heute dein Selbst bewusst zu leben, ohne die Grenzen zu überschreiten und andere zu verletzen.

SEI SELBST BEWUSST und SEI GUT!


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page