top of page

Meine Mission istdeiner Liebe zu helfen,sich in dieser Weltzu manifestieren.

Bilonda Bukasa

DEF7A5EC-7A08-478B-9B5E-6356A8507057.jpeg

Lebenserfahrung. Kunst und Kreativität. Heilkraft.

Ich nehme eine Theorie und suche nach Stimmigkeit mit meinen Erleben. Ich berühre meine eine Erfahrung und übersetze sie in diese Theorie über Vulnerabliität und Kreativität.Ich bezeichne mich als kreativen Menschen. Ich absorbiere das Umfeld und übersetzte die Informationen durch Tanz, Worte oder Bilder. Und manchmal alles auf einmal. Kunst ist ein Handwerk, dass jemand in eine bestimmte Verfeinerung gebracht hat. Kreativität ist ein persönliche Weise zu komponieren. Kreativität ist Erschaffen. Wobei wir uns beim letzten Punkt fragen dürfen, ob Funkionalität wirklich das Gegenteil von Kreativität ist und ob es so was gibt? Meine mühelose Kreativität wurde still, als ich den psychischen Schmerzen einer wichtigen Bezugsperson begegnet bin. Es hätte auch anders sein können und die Kreativität hätte mir eine Heimat werden können. Meine kreative Kraft wurde verwundet und aus Spiel und Forschungslust wurde die Suche nach einem Ort, wo es besser ist in dieser Welt. Mehr als fast zwei Jahrzehnte später fand ich wieder zu meiner Leidenschaft und Lebensfreude zurück. Ich erkannte mich in ihr (wieder). Um zu diesem Punkt zu kommen musste ich bereits viele Verletzungen heilen. Erst dann konnte ich mich nachreifen in meinem Handwerk. Als Tänzerin ist es zu spät gewesen, um die Berufung zu erfüllen. Trotzdem bleibe ich ein kreativer Mensch. Warum die Verletzbarkeit meine Kreativität belebt, kann ich nur so ausdrücken: Ich fühle mich in meiner Verletzbarkeit wund und gleichzeitig als Wunder. Im Deutschen haben die Wunde und das Wunder den gleichen phonetischen Wortstamm. Als ich die Verbindung sah, zeigte sich mir die berührende Schönheit der Verletzbarkeit. Es ist nicht nur alles Neugeborene, dass den Zauber über das Wunder des Lebens und das Licht der Gnade und schützendswerten Feinheit versprüht. Auch die Verletzbarkeit im Ausdruck von geschaffener Kunst versprüht diese Magie. Wenn ich die Wunde spüren kann, kann ich den heilen Menschen vor der Verwundung spüren. Derjenige, der die pure Schöpfungskraft in sich trägt, weil er aus ihr geboren ist. Sein Tun ist es. Sein Wunderwerk, sein wundes Werk. Seine Verletztbarkeit ist das Wunderwerk, an dem nichts verändert werden darf. Purer Ausdruck des Künstlers. Demnach des Lebens. Wir spüren die Berührung mit unserem Ursprung und nennen dies dann Kunst, wenn das Handwerk mit dieser Reinheit übereinstimmen.

Stationen,
Zäsuren & Nexus

bottom of page